Hiller-Ohm lädt zur Bürgersprechstunde am 24. Mai ein

18.05.2018 | Die Lübecker Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm lädt am Donnerstag, 24. Mai 2018 von 11:00 bis 12:30 Uhr zur Bürgersprechstunde ins SPD-Wahlkreisbüro in der Großen Burgstraße 51 ein. „Was haben Sie auf dem Herzen? Ich stehe Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und nehme Ihre Wünsche und Vorschläge gerne mit ins politische Berlin. Ich freue mich auf Ihren Besuch und Ihre Fragen“, so Hiller-Ohm. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird um vorherige Anmeldung per E-Mail unter gabriele.hiller-ohm@bundestag.de oder telefonisch unter (0451) 38 46 895 gebeten. Ebenso können vorab gern Fragen eingereicht werden.Weiterlesen

Hiller-Ohm: Investitionsschub in ungeahnter Höhe vom Bund

15.05.2018 | In dieser Woche bringt Bundesfinanzminister Olaf Scholz den Haushalt für das Jahr 2018 im Plenum des Deutschen Bundestages ein. Hohe Investitionen in den gesellschaftlichen Zusammenhalt stehen im Vordergrund. Davon wird auch Lübeck profitieren, berichtet die Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm (SPD):Weiterlesen

Ein Jahr USA – noch bis 14. September für das Austauschjahr bewerben

09.05.2018 | Ein Jahr in den USA leben, lernen und arbeiten – diese spannende und einzigartige Kombination bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) vom Deutschen Bundestag und dem US-Kongress. Die für die Hansestadt Lübeck und die Ämter Berkenthin und Sandesneben zuständige Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm ruft Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige zur Bewerbung für das kommende Austauschjahr 2019/2020 auf.Weiterlesen

Hiller-Ohm begrüßt beschlossene Rentenerhöhung und fordert weitere Verbesserungen

25.04.2018 | Gute Nachrichten für über 20 Millionen Rentnerinnen und Rentner: Die Bundesregierung hat heute beschlossen, die Renten zu erhöhen. Zum 1. Juli 2018 wird die Rente in Westdeutschland um 3,22 Prozent und in den neuen Ländern sogar um 3,37 Prozent steigen. Mit dem heutigen Beschluss des Kabinetts erreicht der Rentenwert im Osten ab 1. Juli 95,8 Prozent des Westwerts. Bis spätestens 2024 sollen die Renten in den alten und neuen Bundesländern dann gleich hoch sein.Weiterlesen

Hiller-Ohm: Lübeck wird Außenstelle der Autobahngesellschaft des Bundes

Gabriele Hiller-Ohm, MdB
20.04.2018 | Die Hansestadt Lübeck wird dauerhafte Außenstelle der neuen Autobahngesellschaft des Bundes. Dies geht aus dem heute von Bundesverkehrsminister Scheuer vorgestellten Standortkonzept der neu zu gründenden Infrastrukturgesellschaft für Autobahnen und Bundesfernstraßen hervor. Neben dem Hauptsitz in Berlin soll es zehn Niederlassungen sowie 30 dauerhafte und acht temporäre Außenstellen geben. Für den Norden wird künftig die Niederlassung in Hamburg zuständig sein, neben Lübeck wird Rendsburg zur zweiten festen Außenstelle.Weiterlesen