BUND-Brief Juli 2018

Bild: Stephan H. Schenk

15.07.2018 | In dieser Ausgabe des BUND-Briefes geht es unter anderem um den Bundeshaushalt 2018, der neben Investitionen in Rekordhöhe keine Neuverschuldung mit sich bringt. Zudem berichtet Gabriele Hiller-Ohm auch über die Entwicklung der nationalen Tourismusstrategie. Bei dieser soll insbesondere eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Beschäftigte in mit dem Tourismus assoziierten Wirtschaftszweigen eine Rolle spielen.
Frau Hiller-Ohm mahnt zudem das fortschreitende Insektensterben in der Bundesrepublik Deutschland an. Neben Bienen, die eine zentrale Rolle für die Agrarwirtschaft und die Kulturlandschaft in Deutschland spielen, sind auch viele andere Insekten gefährdet, die wichtige Rollen in unserem Ökosystem einnehmen.

Datei: BUND-Brief Juli 2018