Lübecker Hauptbahnhof wird verschönert

Bild: Gabriele Hiller-Ohm

Im Rahmen des Konjunkturprogramms der Bundesregierung wird bei etwa 170 Bahnhöfen in ganz Deutschland die Aufenthaltsqualität verbessert. Auch der Lübecker Hauptbahnhof kann davon profitieren und wird mit 680.000 Euro verschönert. Dazu die Lübecker SPD-Bundestagsabgeordnete und Tourismusexpertin Gabriele Hiller-Ohm:

„Der Hauptbahnhof ist das Aushängeschild für Lübeck. Hier kommen zahlreichen Gäste aus ganz Deutschland und der Welt an. Der erste Eindruck, den Touristinnen und Touristen von Lübeck bekommen, ist zumeist der Gang durch die Hallen des Hauptbahnhofes. Deswegen ist ein schöner und angenehmer Bahnhof für Lübeck ganz besonders wichtig. Aber auch für die vielen Lübecker:innen auf dem Weg zu Freunden und Verwandten, die zahlreichen Pendler:innen unter anderem nach Hamburg oder auch die Geschäftsreisenden freuen sich über einen ansprechenden Hauptbahnhof.

Mit dem Konjunkturprogramm, das der Bundestag in der letzten Woche vor der politischen Sommerpause verabschiedet hat, wurde beschlossen, die Aufenthaltsqualität in Bahnhöfen zu verbessern. Ich freue mich sehr, dass der Lübecker Hauptbahnhof mit der stolzen Summe von 680 Tausend Euro von diesem Programm profitieren wird.

Noch in diesem Jahr sollen weitere Sitz- und Wartemöglichkeiten geschaffen werden sowie Wand- und Bodenbeläge und die Fassaden erneuert werden. Damit machen wir den Aufenthalt vor Ort angenehmer und schaffen weitere Anreize, verstärkt die Bahn zu nutzen. Vorgesehen ist, dass die Sanierungsaufträge regional vergeben werden. Damit soll auch ein Konjunkturimpuls für kleine und mittelständische Handwerksbetriebe gegeben werden.“