Countdown für Lübecker Verein zum Deutschen Engagementpreis Abstimmungen für den Publikumspreis noch bis 27. Oktober möglich

: Claudia Bolte, Gründerin von Wahlverwandtschaften Alt & Jung Lübeck e.V. und Gabriele Hiller-Ohm, MdB

Wahlverwandschaften Bild: Gabriele Hiller-Ohm

Der Endspurt zur Abstimmung über den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis 2020 des Deutschen Engagementpreises läuft. Bis zum 27. Oktober kann noch online abgestimmt werden. Auch Lübeck hat ein Eisen im Feuer, den „Wahlverwandtschaften Alt & Jung Lübeck e.V.“ Der Verein baut Brücken zwischen Generationen und setzt sich für gemeinsame Aktivitäten zwischen der Großeltern- und Enkelgeneration ein. Dazu äußert sich die Lübecker Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm (SPD):

„Ich freue mich sehr, dass auch ein Lübecker Verein für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2020 vorgeschlagen wurde, zumal das Anliegen von Wahlverwandtschaften für unsere Gesellschaft sehr bedeutsam ist und für Zusammenhalt und soziales Miteinander sorgt.

Viele ältere Menschen haben keine Enkelkinder während viele Familien mit kleinen Kindern keine Großeltern mehr haben. Was liegt da näher, als beide zusammenzubringen? Genau – und hier hilft Wahlverwandtschaften und stellt die nötigen Kontaktmöglichkeiten her. Ältere Menschen können so weiterhin am gesellschaftlichen Leben teilnehmen und jüngere Familien tatkräftig unterstützen. Von diesem Angebot profitieren insbesondere auch Alleinerziehende, was ich persönlich sehr wichtig finde.

Inzwischen hat der von Claudia Bolte gegründete Verein schon weit über hundert Wahlfamilien zusammengebracht. Das ist eine tolle Leistung und deshalb setzte ich mich gerne für Wahlverwandtschaften aus unserer Hansestadt ein.

Bitte machen Sie mit und geben Sie Ihre Stimme bis zum 27. Oktober online ab unter: http://www.wahlverwandtschaften-luebeck.de/

Jede und jeder ist herzlich zum Voting eingeladen!“