„Mama lernt Deutsch“ steht im Finale des Deutschen Kitapreises 2021 – Großer Erfolg für Lübecker Bündnis für frühe Bildung

Gabriele Hiller-Ohm auf dem Dach des Jakob-Kaiser-Hauses Bild: Gabriele Hiller-Ohm

Zehn Kitas und zehn lokale Bündnisse für frühe Bildung stehen im Finale des Deutschen Kita-Preises 2021. Jeweils fünf von ihnen werden im Frühjahr 2021 ausgezeichnet, die Preisträger erhalten 25.000 oder 10.000 Euro. In der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ ist eine Einrichtung aus Lübeck mit dabei: ‚Bündnis Mama lernt Deutsch‘. Darüber freut sich die Lübecker Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm (SPD):

„Das ist ein toller Erfolg für das Bündnis „Mama lernt Deutsch“! Sich unter  1.200 Bewerbungen so weit nach oben zu boxen und es bis ins Finale zu schaffen, spricht für eine sehr gute Idee hinter der Bewerbung.

‚Mama lernt Deutsch‘ bietet Spracherwerb mit integrierter Kinderbetreuung an. Außerdem ist hier nicht stures Büffeln das Ziel, sondern neben dem Deutsch lernen auch Vernetzung, Begegnung und Spaß haben. Die Mütter lernen in Gruppen und knüpfen gleichzeitig Kontakte, um sich ein Netzwerk aufbauen zu können. Gegenseitige Stärkung und Austausch sind dabei ganz wichtig. Nebenbei lernt es sich so auch viel leichter und die Kleinen haben auch etwas davon, sie profitieren vom Betreuungsangebot und lernen mit ihren Spielkamerad:innen. Ich drücke fest die Daumen, das ‚Mama lernt Deutsch‘ im Frühjahr ganz weit nach oben im Finale kommt! Denn es ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie man Integration fördern kann“, so Hiller-Ohm.

Welche der zehn Finalisten-Bündnisse es unter die fünf Preisträger schaffen, entscheidet eine unabhängige Jury. Die Preisträger werden im Frühjahr 2021 bekanntgegeben. In den beiden Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ werden je fünf der zehn Finalisten eine Auszeichnung erhalten: Die Erstplatzierten können sich über jeweils 25.000 Euro freuen. Auf weitere vier Kitas und vier Bündnisse warten Preisgelder in Höhe von je 10.000 Euro. Zusätzlich bekommt eine Kita den ELTERN-Sonderpreis verliehen. Welche Einrichtung die Auszeichnung des Magazins ELTERN mit nach Hause nehmen darf, entscheidet sich im April im Rahmen eines öffentlichen Online-Votings auf Eltern.de.