Hagedorn auf Platz eins

01.02.2017 |

SPD-Parteitag stellte Liste für die Bundestagswahl auf -

Die Nord-SPD zieht erstmalsmit der ostholsteinischen Bundestagsabgeordneten und Landes-Vizechefin Bettina Hagedorn an der Spitze in den Bundestagswahlkampf. Die 61-Jährige wurde am Sonntag auf einem Parteitag in Lübeck auf Platz eins der Landesliste gewählt. Man wolle sowohl bei der Bundestagswahl im September als auch bei der Landtagswahl am 7. Mai stärkste Kraft im Land werden, betonte Parteichef Ralf Stegner.

Man werde „einen saustarken Wahlkampf“ führen, versprach Ministerpräsident Torsten Albig den Genossen in der MuK. Ausreichend Rückendeckung hatte er tags zuvor von den Delegierten schon bekommen: Sie hatten ihn mit 98,4 Prozent erneut zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl gewählt. Am Freitagabend war auch Ralf Stegner mit 91,4 Prozent als Landesvorsitzender bestätigt worden. So viel Geschlossenheit war in den Jahren zuvor selten auf SPD-Parteitagen.

[...]

Im Bundestag ist die Nord-SPD derzeitmit neun Abgeordneten vertreten, die Wahlkreise Kiel und Lübeck wurden direkt gewonnen. Auf der Liste für 2017 folgen hinter Hagedorn Sönke Rix (41) und Nina Scheer (45) sowie Ernst Dieter Rossmann (65), der 2013 noch Spitzenkandidat gewesen war. Die Nord-SPD wolle aber auf den führenden Plätzen Frauen und jüngere Abgeordnete stärken, hieß es. Die nächsten Listenplätze besetzen dann Gabriele Hiller-Ohm (63), Karin Thissen (56), Alexander Wagner (29), Clemens Teschendorf (42), Mathias Stein (46) und Birgit Malecha-Nissen (58).

Quelle: Lübecker Nachrichten, 31.01.2017, Seite 6