Persönliches

"Warum denn ausgerechnet Politik, Frau Hiller-Ohm?"

Politik ist spannend und macht Spaß. Immer wieder wird man mit neuen Herausforderungen konfrontiert und muss schnell und kursgenau handeln. Hartnäckig, unbestechlich und durchsetzungsfähig, so sollte eine gute Politikerin sein. Ich komme von der Küste und habe gelernt auch bei heftigen Stürmen Kurs zu halten. Als Hanseatin ist für mich ein Wort noch ein Wort - und das gilt dann auch.

Vor über 30 Jahren habe ich mich für die SPD entschieden und in all den Jahren Politik von der Pike auf gelernt. Mein Gott, was waren das für Zeiten! Wir waren so viele Genossinnen und Genossen, dass unsere Versammlungen nicht in kleinen Hinterzimmern, sondern in den Sälen der Gemeinschaftshäuser stattfinden mussten. Um das Amt des Kassenwarts gab es in den Ortsvereinen dramatische Kampfabstimmungen und die monatliche Ortsvereinszeitung wurde gewissenhaft von freiwilligen Helferinnen und Helfern verteilt.

In den letzten Jahren ist das Interesse an der Politik leider stark zurückgegangen. Darunter leiden nicht nur die Parteien, darunter leidet unsere Demokratie. Den Einsatz und die Kraft der Menschen brauchen wir heute dringender denn je, denn die Herausforderungen an die Politik sind durch die wachsende Vernetzung unserer Welt größer geworden. Ich bin in Sorge, wenn ich erlebe, dass Menschen immer weniger bereit sind, sich politisch zu engagieren und oft noch nicht einmal mehr zur Wahl gehen. Doch wenn die Menschen nicht mehr zur Politik kommen, dann muss die Politik eben zu den Menschen gehen und Interesse und Vertrauen wieder herstellen. Das mache ich und wünsche mir Ihre Begleitung.