Hiller-Ohm gratuliert Dräger zur Ehrung beim Förderpreis „Helfende Hand“

Gabriele Hiller-Ohm, MdB
27.11.2017 |

Die Firma Dräger Safety AG & Co. KGaA wurde heute in Berlin bei der Verleihung des Förderpreises „Helfende Hand 2017“ für ihre Unterstützung von Freiwilligen Feuerwehren und dem Technischen Hilfswerk (THW) geehrt. Dräger spendet regelmäßig teure Chemikalien- und Infektionsschutzanzüge, die nicht mehr verkauft werden können, aber für Ausbildungszwecke geeignet sind. Diese Idee erreichte in der Kategorie „Unterstützung des Ehrenamtes“ den zweiten Platz. Dazu gratuliert die Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm (SPD):

„Mit ihrer Idee teure Schutzkleidung für Übungseinsätze zur Verfügung zu stellen, hat die Firma Dräger eine kreative Möglichkeit gefunden, ehrenamtliches Engagement zu unterstützen. Daher freue ich mich sehr, dass dieses Engagement beim Förderpreis Helfende Hand hervorgehoben wurde. Wir Lübeckerinnen und Lübecker identifizieren uns mit den hier ansässigen Unternehmen und wir freuen uns, dass sie ihrer sozialen Verantwortung nachkommen.“

Die „Helfende Hand“ ist ein Förderpreis, den das Bundesinnenministerium jährlich vergibt. Ausgezeichnet werden Ideen und Konzepte, die das Interesse der Menschen für ein ehrenamtliches Engagement im Bevölkerungsschutz wecken. In der Kategorie „Unterstützung des Ehrenamtes“ werden Unternehmen, Einrichtungen und Personen gewürdigt, die ehrenamtliches Engagement ihrer Beschäftigten im Bevölkerungsschutz fördern bzw. Menschen, die den im Bevölkerungsschutz engagierten Menschen in besonderer Weise Wertschätzung und Anerkennung vermitteln.