Hiller-Ohm lädt ein zum ersten Zukunftscafé „Hartz IV muss weg!?“

23.07.2018 |

Termin:

Zukunftscafé „Hartz IV muss weg!?“

Freitag, 27. Juli 2018 von 16:00 – 18:00 Uhr

im Infozentrum der SPD Lübeck, Große Burgstraße 51, 23552 Lübeck

Die als „Hartz IV“ bekannte Reform des Arbeitslosengeldes ist nach wie vor ein umstrittenes Kernstück der Agenda 2010 des ehemaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder. Der Vorwurf: Hartz IV führt die Beziehenden langfristig in die Armut.

Die Lübecker SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm will in ihrem ersten „Zukunftscafé“ mit Bürgerinnen und Bürgern Alternativen zu Hartz IV diskutieren. Im Vordergrund stehen dabei die Fragen: Muss Hartz IV ganz weg, um mehr soziale Gerechtigkeit in Deutschland zu schaffen? Oder reichen die im Koalitionsvertrag geplanten Reformen aus?

Als fachlicher Referent ist der Geschäftsführer der Agentur für Arbeit in Lübeck, Markus Dusch, geladen. Gabriele Hiller-Ohm und der langjährige sozialpolitische Korrespondent der Lübecker Nachrichten, Rüdiger Wenzel, werden ebenfalls ihre Gedanken zum Thema einbringen.