#GesprächMitGabi

Damit Sie wissen welche Themen Bürgerinnen und Bürger in meinem Wahlkreis mit mir diskutieren, was sie interessiert und beschäftigt und welche Vorschläge und Wünsche sie haben, berichte ich hier und auf meiner Facebook-Seite unter #GesprächMitGabi darüber.

Diskutieren Sie gerne mit mir. Ich bin auf Ihre Reaktionen gespannt!

Sollten Sie ein politisches Anliegen haben, das Sie gerne mit mir unter vier Augen besprechen möchten, melden Sie sich doch einfach direkt unter diesen Kontaktdaten bei mir.
 

Die bisherigen Beiträge können Sie hier nachverfolgen:

15. August 2017 17:42 Uhr

Gespräch mit Gabi
Neulich wurde ich von einem Bürger gefragt, ob ich die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens in Schleswig-Holstein unterstützen würde. Ich finde das Thema sehr spannend und habe ihm ausführlich darauf geantwortet (s. Abgeordnetenwatch). Ein bedingungsloses Grundeinkommen kann nicht das Allheilmittel gegen Ungerechtigkeit sein. Materielle Armut könnte durch ein bedingungsloses Grundeinkommen unter Umständen verringert werden; strukturelle Ungerechtigkeit, von der die eigentlichen Adressaten des Grundeinkommens betroffen sind, wird durch staatliche Geldleistungen aber nicht aus der Welt geschaffen. Wer arm ist, bleibt arm. Was meint ihr, würde ein bedingungsloses Grundeinkommen unsere Gesellschaft gerechter machen?
Antwortet gerne auch durch einen Klick auf die Emoji-Symbole.
#GesprächMitGabi

Hier geht's zur Diskussion!

9. April 2017 10:02 Uhr

Gespräch mit Gabi
Kürzlich hatte ich ein sehr anregendes Gespräch mit einem Mitbürger aus Lübeck. Er fürchtet eine schleichende Abschaffung des Bargelds durch eine Obergrenze für Bargeld. Im letzten Jahr hatte CDU-Finanzminister Schäuble vorgeschlagen eine Bargeld-Obergrenze von 5.000 Euro einzuführen. Es gibt einige gute Gründe für eine solche Obergrenze. Deutschland ist eine Hochburg für Geldwäsche und eine Obergrenze könnte helfen, Kriminellen und Terroristen den Geldhahn abzudrehen. Außerdem frage ich mich, wer schon mal etwas mit mehr als 5.000 Euro in bar bezahlt hat. Auf der anderen Seite gibt uns Bargeld die Freiheit, dass keine Daten über unser Kaufverhalten erhoben werden.
Was meint ihr: Brauchen wir eine Obergrenze für Bargeld?
#GesprächMitGabi

Hier geht's zur Diskussion!

14. März 2017 18:49 Uhr

Gespräch mit Gabi
Ein älterer Mann schilderte mir kürzlich wie finanziell schwierig, und dadurch zusätzlich belastend, der Tod von Verwandten sein kann. Seine Mutter hatte nur eine kleine Rente, die sie vollständig für ihre Lebenskosten wie Miete usw. verbrauchen musste. Sie hatte dadurch keine Ersparnisse. Mit ihrem Tod kamen auf den Sohn viele Kosten zu, vor allem die Bestattungskosten. Er selbst kommt aber auch nur so gerade über die Runden und ist nun verschuldet durch die Kosten, die im Zusammenhang mit dem Tod seiner Mutter angefallen sind. 
Was haltet ihr daher von der Wiedereinführung eines Sterbegeldes, das einkommensabhängig in solchen Situation helfen könnte?
#GesprächMitGabi

Hier geht's zur Diskussion!
 

7. Dezember 2016 12:34 Uhr

Gespräch mit Gabi
Das Gespräch mit einem älteren Herrn über seine Mietwohnung hat mich nachdenklich gestimmt. Er legte mir mehrere Schriftstücke vor aus denen hervorgeht, dass sich seine Miete wegen aufwendiger Außensanierungen enorm verteuern soll. Sicherlich werden Fassadendämmung und dreifach verglaste Fenster Einsparungen bei den Energiekosten bringen. Die Miete wird sich trotzdem stark erhöhen. "Als Rentner kann ich das nicht mehr bezahlen", fürchtet mein Gesprächspartner. Umziehen möchte er nicht, da er seit über 20 Jahren in seiner Wohnung lebt und sich in seinem Umfeld wohl fühlt. Was meint ihr dazu? 
#GesprächMitGabi

Hier geht's zur Diskussion!
 

21. November 2016 15:26 Uhr

Gespräch mit Gabi
In der letzten Woche hatte ich ein ziemlich anstrengendes Bürgergespräch über die Rolle Deutschlands bei Auslandseinsätzen. Mein Gesprächspartner wollte mich überzeugen, dass Deutschland noch mehr internationale militärische Verpflichtungen übernehmen müsse, um z.B. den IS besser zu bekämpfen und Frieden in der Welt zu sichern. 
Ich muss euch gestehen, ich bin sehr skeptisch und habe oft gegen Auslandseinsätze der Bundeswehr gestimmt. Bin ich mit meinem Grundverständnis "Frieden schaffen ohne Waffen" ein Fossil? Wie seht ihr die Rolle Deutschlands? Wie ist eure Meinung?
#GesprächMitGabi

Hier geht's zur Diskussion!

 

21. November 2016, 12:08 Uhr

Gespräch mit Gabi
In der letzten Woche hatte ich ein ziemlich anstrengendes Bürgergespräch über die Rolle Deutschlands bei Auslandseinsätzen. Mein Gesprächspartner wollte mich überzeugen, dass Deutschland noch mehr internationale militärische Verpflichtungen übernehmen müsse, um Z.B. den IS besser zu bekämpfen und Frieden in der Welt zu sichern. 
Ich muss euch gestehen, ich bin sehr skeptisch und habe oft gegen Auslandseinsätze der Bundeswehr gestimmt. Bin ich mit meinem Grundverständnis "Frieden schaffen ohne Waffen" ein Fossil? Wie seht ihr die Rolle Deutschlands? Wie ist eure Meinung?
#GesprächMitGabi

Hier geht's zur Diskussion!

 

16. November 2016, 11:55 Uhr

Gespräch mit Gabi 
Meine Gesprächspartnerin war sichtlich sauer. "Warum bekomme ich als ehemalige Beamtin keine Mütterrente?", fragte mich die resolute Pensionärin. Die Mütterrente wurde 2014 per Bundesgesetz als bessere Anerkennung von Erziehungszeiten für Kinder, die vor 1992 geboren wurden, erlassen und zwar für alle, die auch in die gesetzliche Rentenkasse eingezahlt haben. Sie bekommen nachträglich pro Kind einen Rentenpunkt zusätzlich gutgeschrieben. Bundes- und Landesbeamte sind von dieser Verbesserung bislang jedoch ausgenommen. Bayern hat die Mütterrente allerdings bereits für seine LandesbeamtInnen übernommen.
Was meint ihr, sollte die Mütterrente auch für BeamtInnen gelten? 
#GesprächMitGabi

Hier geht's zur Diskussion!

 

14. November 2016, 19:15 Uhr

Gespräch mit Gabi
Heute wurden in meiner BürgerInnensprechstunde u.a. folgendes Thema angesprochen:
Wohnen muss bezahlbar bleiben! Es sei für immer mehr Menschen schwierig, die Mietsteigerungen aufzufangen, da Löhne/ Renten nicht entsprechend ansteigen würden. Es sei ein Fehler, dass sich viele Kommunen aus dieser so wichtigen Aufgabe verabschiedet hätten und städtische Wohnungsgesellschaften an Private verkauft worden seien. Vorschlag meines Gesprächspartners war, der Staat müsse preiswerte Wohnungen für alle, die eine solche benötigen, mit einer einheitlichen Grundmiete zur Verfügung stellen. Wer mehr (größer, bessere Ausstattung,...) haben will, könne sich dann auf dem freien Wohnungsmarkt bedienen.
Was meint ihr dazu?
#GesprächMitGabi

Hier geht's zur Diskussion!

14. November 2016, 18:47 Uhr

Hallo, damit ihr wisst bzw. Sie wissen welche Themen Bürgerinnen und Bürger in meinem Wahlkreis mit mir diskutieren, was sie interessiert und beschäftigt und welche Vorschläge und Wünsche sie haben, werde ich jetzt unter der Rubrik "Gespräch mit Gabi" darüber berichten und bin natürlich auch auf eure/Ihre Reaktionen gespannt!
Los geht's!
#GesprächMitGabi

Hier geht's zur Diskussion!